NRW bewegt seine Kinder… - Fachtagung

Samstag, 08.10.2011 - 09.30 – 15.00 Uhr

Landesturnschule Bergisch Gladbach
Paffrather Straße 133
51465 Bergisch Gladbach

Die Teilnahme ist inkl. eines Mittagssnacks kostenlos.

kinderturnen
kinderturnen 2
kinderturnen 3
kinderturnen 4
kinderturnen 5
1/5 
start stop bwd fwd

Hinweis: alle Bilder mit Kindern vom Ökotopia Verlag

Zielgruppe

Die Einladung richtet sich an alle Übungsleiter, Funktionäre, Lehrer und Vertreter aus Politik und Sport, die an den vier Schwerpunkten bzw. Handlungsfeldern:

    Kindertagesstätten / Kindertagespflege
    Außerunterrichtlicher Schulsport / Ganztag
    Kinder- und Jugendarbeit im Sportverein
    Kommunale Entwicklungsplanung / Netzwerkarbeit

des Landesprogramms „NRW bewegt seine Kinder“ interessiert sind.

Startpunkt setzen
Mit der Fachtagung am 8. Oktober werden Rheinische und Westfälische Turnerjugend den Startpunkt zur Umsetzung des Handlungsprogrammes des LSB Nordrhein Westfalen setzen. Ziel der Fachtagung ist es, eine Diskussion und Erarbeitung anzuregen, inwiefern wir Turner die einzelnen Handlungsfelder umsetzen können.

Anhand von vier Arbeitskreisen werden die einzelnen Handlungsfelder nach der Eröffnung und einem einführenden Impulsreferat thematisiert und die Ergebnisse anschließend im Plenum vorgestellt.

Nähere Informationen hier!

Die Einladung zur Fachtagung mit detailliertem Programm erhalten Sie mit einer Vereinsaussendung Anfang September sowie auf den Internetseiten des Rheinischen und Westfälischen Turnerbundes und der beiden Turnerjugenden.

Ansprechpartner beim Rheinischen Turnerbund:
Marc Kollbach
Tel.: 02202 - 2003 – 25

Ausschreibung zur 16. Tanzwerkstatt in Unna ist online!

Ab sofort könnt ihr euch für die Tanzwerkstatt 2011 anmelden. Den Flyer findet ihr im downloadbereich unter Tanzwerkstatt. Wer mehrere Personen anmelden möchte, kann dafür auch die Dreifachanmeldung nutzen.

 Mark-T

 Und das sind unsere Referenten!

Geht einfach mit der Maus auf die Bilder!

 Juliane-T
 Guenther-T  Ab sofort könnt ihr euch für die Tanzwerkstatt 2011 anmelden. Klickt einfach auf den Flyer!  Franz-T
 Carsten-T    diana-t

Fachtagung Kinderturnen wiederum voller Erfolg

fachtagung-2Am 14. und 15. Mai fand die zweite Fachtagung Kinderturnen des Westfälischen Turnerbundes auf dem Gelände an der Landesturnschule Oberwerries in Hamm statt. An zwei Tagen bestand die Möglichkeit, sich einen Einblick in die verschiedenen Bereiche des Kinderturnens zu verschaffen. Die Vielfalt der Angebote bot die Möglichkeit, auch mal in Themengebiete reinzuschnuppern, die man sonst nicht in der ersten Auswahl hat. Dabei reichten die Angebote vom Ringen und Raufen über das Abenteuerthema Le Parcours bis hin zum pipe-juggling, einer etwas anderen Trendsportart. Gelobt wurde von den Teilnehmern die tolle Vielfalt der Angebote sowie die gute Organisation der Veranstaltung. Ausschlaggebend dafür war ein eigespieltes Orgateam, welches seine Erfahrungen von vor 2 Jahren einbringen konnte. Neu für die Teilnehmer, die 2 Tage gebucht hatten, war die Möglichkeit, die Übernachtung in Oberwerries dazu zu buchen. Die 30 Personen, die davon Gebrauch machten, konnten sich somit ein entspanntes Bildungswochenende gönnen, denn nach dem Abendessen bestand ausreichend Zeit, sich in der gemütlichen Runde weiter auszutauschen. Nach einem reichhaltigen Frühstück am Sonntag ging es dann in die zweite Runde. Zusammen mit den "Sonntagsbuchern" und neuen Referenten und Themen, gab es einen interessanten zweiten Fortbildungstag mit 12 Angeboten, die von methodischen Tipps im Turnen über Entpannung bis hin zu Draußen-Angeboten gingen. Dass auch Übungsleiterinnen mit 40-jähriger Erfahrung immer noch was Neues bei der Fachtagung mitnehmen konnten, belegte der Kommentar einer Teilnehmerin, die nach dem Besuch des workshops von Peter Pastuch spontan meinte: "Vom `Moro-Reflex´ und `Sicherung des Kopflotes´ hätte sie so bisher noch nichts gehört." Einig waren sich aber auch die anderen Teilnehmer über die Qualität der einzelnen workshops.
Kinderturn-Club verstärkt im Focus
Die besondere Bedeutung des Themas Kinderturn-Club während der Fachtagung konnte man schon daran erkennen, dass das Eingangsreferat den Kinderturn-Club zum Thema hatte. Jugendbildungsreferent Ernst Mackel nutzte die Anwesenheit von den über 70 Teilnehmern, um Werbung für die Einrichtung eines Kinderturn-Clubs zu machen.
Im heutigen veränderten Angebotssystem der Schule und dadurch veränderten Rahmenbedingungen auch für die Vereine wird der Angebotskampf um die Zielgruppe Kinder größer werden. Die meisten Vereine leisten qualitativ hochwertige Arbeit, sind auf dem Wettbewerbsmarkt aber nicht entsprechend präsent. Mit dem "Qualitätsmerkmal" Kinderturn-Club und all seinen Marketing-Instrumenten lässt sich eine verbesserte Öffentlichkeitsarbeit machen. Der Vorteil für den Verein kann eine bessere Mitgliederwerbung und Mitgliederbindung sein. Die unmittelbaren Vorteile einer Mitgliedschaft bekommt der qualifizierte Übungsleiter zu spüren. Mit einem gut bestückten Startpaket und der weiteren Zusendung entsprechender Praxismaterialien bleibt der Übungsleiter uptodate.
fachtagung-1Durch die Aufhebung der Funktion Übungsleiter = Clubleiter wurde ein Schritt in die richtige Richtung gemacht. Die dadurch ermöglichte Aufgabenteilung zwischen dem Übungsleiter (Praktiker) und dem Club-Leiter (Verwalter) schafft gute Voraussetzungen für mehr Akzeptanz im Ehrenamt. Die "Verwaltungsaufgaben" sind in einem überschaubaren Rahmen, so dass dies kein Hinderungsgrund für die Nichteinrichtung sein dürfte. Die Übungsleiter der Fachtagung sind auf jeden Fall überzeugt nach Hause gefahren. Als Schwerpunktwunsch zur Unterstützung wurde die Überzeugungsarbeit beim Vorstand genannt. Hier muss noch Aufklärungs- und Überzeugungsarbeit geleistet werden. Das war auf jeden Fall das Fazit der alten Hasen und der Neueinsteiger in den Kinderturn-Clubs. Diese waren im Rahmen der Fachtagung zu einem workshop Kinderturn-Club zusammengekommen und wurde mit den neuesten Informationen zu den veränderten Rahmenbedingungen des KTC versorgt, ebenso wurde die bisherigen Stolpersteine und Vorteile des KTC beleuchtet und festgehalten.

Das Fortbildungsevent für Übungsleiter/innen – Erzieher/innen – Grundschullehrer/innen

bild_10.jpgWir wenden uns in diesem Jahr zum zweiten Mal mit einer sehr interessanten Fortbildungsform an euch. Nach der wirklichen guten Resonanz der letzten wtj-Fachtagung Kinderturnen 2009 haben wir für dieses Jahr die 2. Auflage der Veranstaltung organisiert.
An einem oder auch an beiden Tagen habt die Möglichkeit, täglich 4 workshops zu interessanten Themen aus dem Kinderturnen zu buchen.
Wer möchte, kann die Übernachtung von Samstag auf Sonntag und Verpflegung dazubuchen.Die jeweilige Mittagsverpflegung sowie Kaffee und Kuchen sind in der Teilnahmegebühr enthalten.

 

fachtagung_s1.jpg

Die besuchten workshops werden für die Lizenzverlängerung anerkannt. Eine Teilnahme an beiden Tagen reicht für die Verlängerung der ÜL-C Lizenz Kinderturnen aus. Die Anmeldung ist ab dem 10.2. per online-Anmeldung im Gymnet unter www.dtb-gymnet.de geöffnet. Unter download/Fachtagung findet ihr die komplette Ausschreibung oder ihr klickt direkt

 

hier .

Praxisbezug sofort hergestellt

Kinderturnen ist die Wiege des Sports - Hier werden die Grundlagen für die weitere sportliche Entwicklung der Kinder gelegt. Im Fachlehrgang "Kinderturnen" im Rahmen der Übungsleiter C-Ausbildung des Lenne-Volme-Turngaus erhalten zurzeit neun Teilnehmer aus Plettenberg und Lüdenscheid eine intensive praktische und theoretische Ausbildung in den verschiedenen Themenbereichen des Kinderturnens.

Die Inhalte der 120 Unterrichtseinheiten umfassenden Ausbildung, die von den Referenten Referenten Sina Seibt, Jennifer Stadt, Philip Schüßler und Petra Gleitze (alle TV Jahn Plettenberg) durchgeführt werden, sind vielfältig. Neben Spielen, Modellstunden im Kinderturnen und Gerätturnen stehen auch Helfen und Sichern, die motorische Entwicklung, die Schulung koordinativer und konditioneller Fähigkeiten auf dem Programm. Außerdem beschäftigen sich die angehenden Übungsleiter mit den Grundlagen der Trainingslehre, Grundlagen in Anatomie und Physiologie, funktioneller Gymnastik und der Haltungsförderung für Kinder. Weitere Aspekte sind die Psychomotorik, ein Überblick über Lehr- und Lernverfahren, die Aufgaben eines Übungsleiters, der Aufbau einer Übungsstunde, das wichtige Thema Aufsichtspflicht und Haftung. Soziales Lernen, Springen am kleinen und großen Trampolin, Abenteuer und Erlebnissport in der Turnhalle, Angebote zur Wahrnehmungsförderung und Leichtathletik mit Kindern runden das umfangreiche Pensum ab.
uel_-suedwestfalen.jpgIm Vordergrund steht der Erwerb von Handlungskompetenz für die Übungsleiter, um ein attraktives und an zeitgemäßen Entwicklungen orientiertes Kinderturnen in ihren Vereinen anbieten zu können. Teilnehmer sind Esengül Kara (TV Friesen Lüdenscheid), Peter Opitz (Plettenberger Turnverein), Lena Berges, Christina Dietsch (beide TV Jahn Plettenberg), Wiebke Essers, Franziska Maus, Michaela Gissel, Linda Neumann und Melanie Müller (alle TuS Jahn Ohle).

Besonderheit der Ausbildung ist der frühzeitig hergestellte praktische Bezug: Einige Einheiten wurden in den allgemeinen Turngruppen des TV Jahn Plettenberg durchgeführt (Mädchen neun bis elf Jahre, Jungen zehn bis zwölf Jahre, Jongliergruppe und TGW-Gruppe), so dass die Lehreinheiten direkt in den Übungsstunden umgesetzt werden konnten.

Die Lehreinheit "Aufsichtspflicht und Haftung" wird von einem Referenten des Landessportbundes NRW, dem Paderborner Rechtsanwalt Dr. Thomas Adloff, durchgeführt. Hierbei handelt es sich um ein kostenloses Angebot im Rahmen des Aus- und Fortbildungsmoduls VIBSS (Vereins-Informations-, Beratungs- und Schulungs System).

Zehn Termine der Ausbildung sind seit Anfang September bereits absolviert worden. In dieser Woche traf man sich am Mittwochabend in der Jahnturnhalle. Acht weitere Lehrgangstage werden bis zum 4. Dezember noch folgen.

aus 2010 Süderländer Tageblatt, Plettenberg ; Foto: Bernd Maus

Noch Plätze frei

 Vom 12.-14. Februar findet in der Landesturnschule Oberwerries eine Ausbildung zum DTB-Kursleiter/in Kindertanz statt. Unter der Leitung von Constanze Engler und Lisa Wengler werden die Teilnehmer fit gemacht, um im Verein eine Kindertanzgruppe zu leiten.
Durch Bewegen zu Musik, durch Tanzen im Sinne von spielerischem Ausprobieren und Nachahmen, erfahren die meisten Kinder Freude, Lust, Spannung und Entspannung. Zugleich hat der Tanz vielseitige positive Einflussmöglichkeiten auf motorische, soziale, affektive und kognitive Entwicklungsprozesse. Viele Kinder werden in ihrem Selbstkonzept gestärkt und entwickeln dadurch ein positives Selbstbewusstsein.
Die Kursleiter-Weiterbildung eröffnet allen interessierten Teilnehmer/innen eine „Tanzkiste“ mit kreativen Angeboten im Kindertanz und vermittelt grundlegende Orientierungen zur Umsetzung der tanzpädagogischen Konzepte im Verein. Das Programm ist ausgerichtet auf die Zielgruppe der 4- bis 10jährigen Kinder. Weitere Infos zum Lehrgang findet ihr hier .

Über 1000 Ideen für Bewegung, Spiel und Sport – eine wahre Fundgrube!

Aus der Praxis für die Praxis finden Sie auf fünf DVD`s über 1000 Ideen für Bewegung, Spiel und Sport. Über 10 Stunden Film in der Praxis an Schulen aufgenommen. Alle Ideen sind zusätzlich ausdruckbar. Für Schule und Verein, für den Sportunterricht oder die Klassenfahrt … Die Medien wurden vielfach von der Fachpresse sehr positiv beurteilt.

Das Ganze gibt es als Paket zum Super-Sonderpreis - eine lohnenswerte Investition für jeden Vereinsübungsleiter.

Mehr zu den Medien und Bestellung unter www.bewegungsideen.de

 

 Cover Zum Bestellfax Bild anklicken !

5ercover_teil1-213x300.jpg

werbeflyer-212x300.jpg

 

Ausbildungsstruktur im WTB

1. Lizenzstufe Übungsleiter C / Trainer C

ausbildungsstruktur_1_lizenzstufe

Inhaltliches Ziel der C-Lizenzausbildung ist es, angehenden Übungsleitern und Trainern zu vermitteln, wie sie zielgruppengerecht und fachlich angemessene Angebote in ihren Vereinen gestalten können. Die Ausbildung auf der 1. Lizenzstufe (Übungsleiter C; Trainer C) ist so die wesentliche Grundlage für eine qualifizierte Tätigkeit im Verein. Sie umfasst 120 Lerneinheiten (LE). Nähere Informationen hierzu finden Sie in unserem Wegweiser 1. Lizenstufe.

2. Lizenzstufe - Übunglseiter B Sport in der Prävention

ausbildungsstruktur_2_lizenzstufe

Die Ausbildung zum Übungsleiter B Sport in der Prävention setzt eine Ausbildung auf der 1. Lizenzstufe (s.o.) oder eine als gleichwertig anzuerkennende Ausbildung voraus. Die Ausbildung auf der 2. Lizenzstufe im Bereich der Prävention ist die Grundlage für eine qualifizierte Tätigkeit im Gesundheitssport. Sie umfasst 60 LE. Nähere Informationen hierzu finden Sie in unserem Wegweiser 2. Lizenzstufe - Sport in der Prävention.

hier zum pdf-download!

24 neue Gruppenhelfer ausgebildet

P5242107-internet.JPGBei Gruppenhelfergrundlehrgang zu Himmelfahrt gab es so einiges zu erleben und zu lernen. 24 wissbegierige Jungs und Mädels kamen nach Oberwerries um in 4 Tagen alles Wichtige über ihre Aufgaben als Gruppenhelfer zulernen. Natürlich nicht ohne jede Menge praktischer Einheiten an den Geräten und unter freien Himmel, denn das Wetter zeigte sich mal wieder von der sonnigen Seite, so dass einige Teilnehmer mit den Referenten eine spontane Baderunde in der Lippe abhielten.

 

 

 

 

P5242098-internet.JPG

 Auch zu den anderen anwesenden Lehrgängen z.B. der Trainer C Aerobic Ausbildung bekamen die Gruppenhelfer einen guten und lehrreichen Kontakt zu Thema Party- und Spaßtänze. Alle fühlten sich so wohl, dass sie am Ende nicht mehr mit ihren Eltern nach Hause wollten. Wenn das nicht effektives Lernen ist!? 

Unterkategorien



Bücher / Neuerscheinungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.